Partnerschaft für Demokratie in der Stadt Cuxhaven

„Demokratie fördern. Vielfalt gestalten. Extremismus vorbeugen“, so lautet das Ziel des Programms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Seit 2015 beteiligt sich die Stadt Cuxhaven an diesem Förderprogramm, mit dem in ganz Deutschland inzwischen über 300 kommunale Gebietskörperschaften (Städte, Landkreise und kommunale Zusammenschlüsse) unterstützt werden, um „Partnerschaften für Demokratie“ als strukturell angelegte lokale bzw. regionale Bündnisse aufzubauen. In den „Partnerschaften für Demokratie“ kommen die Verantwortlichen aus der kommunalen Politik und Verwaltung sowie Aktive aus der Zivilgesellschaft – aus Vereinen und Verbänden über Kirchen bis hin zu bürgerschaftlich Engagierten – zusammen. Anhand der lokalen Gegebenheiten und Problemlagen entwickeln sie gemeinsam eine auf die konkrete Situation vor Ort abgestimmte Strategie.

Aktuelle News:

wp-content/uploads/2022/03/220301_Dankner.jpeg

History-Projekt des Jugendbeirates und der evangelischen Jugend zum Prangerbild von 1933

| Jörg Flehnert |
Am 27. Juli 1933 wurden der jüdische Geschäftsmann Oskar Dankner und seine nichtjüdische Mitarbeiterin Adele Edelmann in Cuxhaven mit Schildern um den Hals von einem Rollkommando der Marina-SA durch die Stadt getrieben. Vor dem Sitz der damaligen NSDAP-Kreisleitung in der Marienstraße 50 in Cuxhaven entstand das Foto dieser öffentlichen Demütigung. Eine Gruppe von Jugendlichen lernt […]
wp-content/uploads/2022/03/220301_Dankner.jpeg

Denkort: Das „Prangerbild“ vor dem Gebäude Marienstraße 50 in Cuxhaven

| Jörg Flehnert |
Dieses Bild hat eine traurige Berühmtheit erlangt… und wurde in Cuxhaven aufgenommen. Cuxhavener Jugendliche erinnern auf eine ganz persönliche Weise an diese schreckliche Tat gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und grausamen Antisemitismus. Bildquelle: www.cuxpedia.de
wp-content/uploads/2022/02/Foto-Andre-Wlodarski-kl.jpg

Von der Liebe. Und dem Krieg: Frauen erinnern

| Jörg Flehnert |
76 Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges gestalten die Schauspielerin Karen Schneeweiß-Voigt und die Musikerin Katharina Burges einen Abend mit authentischen Berichten von Frauen in Kriegszeiten und Live-Musik. Beide Großmütter von Karen Schneeweiß-Voigt haben schriftlich Zeugnis gegeben von ihren Erfahrungen im Krieg. Aus der Perspektive dieser zwei Frauen erfahren wir mehr über den Alltag, über […]

Kontakt

Stadt Cuxhaven
Fachbereich Kultur (FB 8)
Rathausplatz 1
27472 Cuxhaven

Ansprechpartnerin: Gabriele Hoffmann
Telefon: 04721 / 700 425
Email: Gabriele.Hoffmann@cuxhaven.de